Mo. Mai 17th, 2021

Ein Satz zum Thema „Todesschuss für potentielle Gefährder“, wie es durch Innenminister Schäuble aufgebracht wurde:

„Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“

Gedanken dazu darf sich jeder selbst machen. Wer will, darf diese in den Kommentaren kundtun. Aufgeschnappt habe ich das Zitat beim Spiegelfechter, in einem Artikel, in dem er über das Gebahren des o. g. Ministers sinniert.

Von Thorsten Reimnitz

Geboren am 4. August 1970 in Diez an der Lahn schreibe ich Geschichten, seit ich schreiben kann. Das Projekt, an dem ich am längsten arbeite, ist "Das Phantastische Projekt" mit all seinen Facetten, das am 7. August 1985 seinen Anfang nahm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.