"I feel Knut!"

Huhuuuu!
Das ist jetzt nicht wirklich passiert, oder? Doch, natürlich ist es passiert! Seit Big-Brother-Shakespeare-Verachter Slatko Trpkowski damit angefangen hat, seid Ihr Menschen ja ganz wild auf Lieder, die die Welt nicht braucht. Und jetzt ist es wieder passiert, passend zuckersüß zum Thema Knut singt ein Mädchen ein Lied, das prompt auf CD gepresst und verkauft wird. Da kann ein Waldkauz wie ich natürlich nicht mitreden. Aber passend zur Thematik hat sich Stefan Raab in TV TOTAL darüber lustig gemacht und Liedtitel wie „I feel Knut“, „Hey Knut!“ oder „You are so knutiful“ vorgeschlagen. Außerdem hat er versprochen, wenn er mit der Halmich fertig ist, geht er nach Berlin und verprügelt Knut. Tja, mit der Halmich ist er ja nicht fertig geworden, also wird’s wohl auch nichts mit der Begegnung „Raab vs. Knut“. Schade eigentlich. Jemand, der „Ra(a)b“ heißt, hätte meine volle Sympathie, jetzt mal vom Standpunkt des Vogels aus gesehen. Ja, wir aerolen Lebensformen müssen zusammenhalten!
Übrigens, jetzt beginnen die Zoos schon nachzulegen. Jeder Zoo entdeckt auf einmal irgendwo ein süßes Tierbaby in seinen Gehegen. Vielleicht sollte man die Markentingmasche mal auf die Tiere in freier Wildbahn anwenden, damit Wilderer beim Anblick eines Elefanten oder Nashorns in Zukunft in Tränen ausbrechen.
Zwei Dinge noch zum Schluss: Von mir gibt es keine teure CD, sondern ganz kostenlos den „Huhu“-Klingelton zum herunterladen, nämlich genau hier!
Und falls sich jemand fragt, was das für Lieder sind, die der Herr Raab in seiner Sendung „verknutet“ hat, das sind „I feel good“, „Hey Dude!“ und „You are so beautiful“.

Bis zum nächsten Mal,
huhuuu!
Siegfried der Waldkauz

Jetzt rede ich!

Ja, ist es denn zu fassen? Da kriegt Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo sein eigenes Blog, nur weil ihn alle wegen einer Falschmeldung ganz doll putzig finden? Sowas kann ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen, deswegen habe ich beschlossen, nunmehr selbst in das Blogger-Geschehen einzugreifen. Und – Huhu! – da bin ich.

Wer ich bin? Mein Name ist Siegfried, ich gehöre der Gattung Strix Aluco an, und bin ein Waldkauz. Sie kennen mich vielleicht aus dem Radio. Nein? Noch nie SWR 3 gehört? Dann haben Sie vielleicht schon mal in diesem Blog von mir gelesen. Der Radiomoderator Kai Karsten macht mich dafür verantwortlich, dass er nicht schlafen kann. Ich hielte ihn wach mit meinen „Huhu“-Rufen.
Und was soll ich sonst machen? Glaubt der vielleicht, ich kann eine Waldkauz-Dame in der nächsten Kneipe aufreißen? Obwohl… jetzt, wo das Rauchverbot kommt… Bei diversen Single-Börsen im Internet habe ich mich auch schon umgesehen, aber da scheiterte eine Suche meist schon an dem Umstand, dass mein Wunschalter nicht wählbar ist. Hey, so ein Kauz wird nunmal im Schnitt nur 2,5 Jahre alt! Und die Skala von solchen Partnerbörsen fängt irgendwo bei 18 an! Außerdem sind da sowieso keine Waldkauz-Damen registriert. Die wollen nämlich erobert werden.

Das haben wir gern, alle Menschen wollen stadtzentrumsnah mitten im Wald wohnen, nur die Tiere sollen keinen Lärm machen. Und Dank der Aktivität der Waldkäuze ist unsere Art in Europa nicht gefährdet, weil wir immer genug Nachwuchs kriegen. Macht das erstmal nach, Menschen! Tja, wenn es eine Waldkauz-Rentenversicherung gäbe, die würde gut dastehen. Dumm nur, dass keiner von uns das Rentenalter erreicht – erst recht nicht, seit es heraufgesetzt wurde.

Also, lieber Kai Karsten: Kauz ist überall – gewöhnen Sie sich dran!
In diesem Sinne: Huhuuuu! Huhuuu!

29. September 2006: CPARCS Fans

Neu – die Fanseite der Fans von CENTER PARCS ist jetzt generell unter http://www.summertimeparcs.de zu erreichen und auch sonst werden ein paar Dinge im Verlauf der nächsten Wochen und Monate umgestellt. Deswegen wollen wir uns heute mal die Geschichte der Parks ansehen:

Piet Derksen, Firmengründer, eröffnet in Rotterdam auf 1.000 qm ein Sportgeschäft mit dem Namen Sporthuis Centrum. Innerhalb von wenigen Jahren wächst die Zahl der Sporthuis Centrum Geschäfte auf 17 an.

1968
Beginn der Firmentätigkeit durch die Eröffnung des Bungalowparks De Lommerbergen in Reuver (NL) mit 30 Bungalows und einem Freibad.

1976-1980
Modifizierung der bisher eröffneten Bungalowparks. Die Zahl der Freizeiteinrichtungen und Restaurants wird vergrößert.

1978
Die Läden von Sporthuis Centrum Recreatie werden verkauft, so dass sich das Management voll auf den Ausbau der Parks konzentrieren kann.

1980
Eröffnung des Parks De Eemhof, der erstmals mit einem subtropischen Schwimmparadies ausgestattet ist.

1981
Eröffnung des ersten Bungalowparks außerhalb der Niederlande: Erperheide (B).

1983
Eröffnung des Verkaufsbüros in Köln.

1986
Sporthuis Centrum Recreatie ändert seinen Namen. Zukünftig firmiert das Unternehmen unter dem Namen Center Parcs.

1987
Eröffnung des ersten Parks in England: Sherwood Forest.
Erste Überdachung des Parc Plaza in De Vossemeren (B)

1989
Der Firmengründer, Piet Derksen, verkauft seine Geschäftsanteile. Center Parcs wird Tochter der schottischen Brauerei Scottish & Newcastle plc.

1998-2000
Center Parcs investiert in ein Milleniumkonzept, durch das alle Parks mit neuen Produktinnovationen ausgestattet werden.

2001
Center Parcs Europe (Kontinentaleuropa) wird 50/50 Tochter des französischen Reiseveranstalters Pierre & Vacances und der Deutsche Bank Tochter DB Capital Partners (später MidOcean). Joint Venture mit Gran Dorado.

Center Parcs England wird zu 100 Prozent von DB Capital Partners übernommen.

2002
Kauf des britischen Parks Oasis und Umbenennung in Oasis Whinfield Forest.

Januar 2003
Center Parcs und Gran Dorado werden unter der Dachmarke Center Parcs geführt.

Portfolio-Erweiterung um fünf ehemalige Gran Dorado Parks:

Port Zélande (NL)

Park Zandvoort (NL)

Park Loohorst (NL)

Park Heilbachsee (D)

Park Hochsauerland(D)

September 2003
Pierre & Vacances übernimmt Center Parcs Europe zu 100 Prozent (MidOcean und Pierre & Vacances einigen sich auf die Übernahme der verbleibenden 50 Prozent von MidOcean durch Pierre & Vacances).

MidOcean verkauft Center Parcs UK an ein Konsortium von Investoren und bekommt eine Börsennotierung am Alternative Investment Market (AIM).

Januar 2004
Übernahme des Nordsee Tropen Parc Tossens an der norddeutschen Küste. Später Umbenennung in Butjadinger Küste.

2004
Pierre & Vacances beschließt den Bau eines dritten französischen Parks, L’Ailette, 120 km nordöstlich von Paris. Die Eröffnung ist für Sommer 2007 geplant.

Dieser Post enthält offizielle Informationen von Center Parcs.
(c) Public Relations Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany

Angebot von Center Parcs

30 Jahre Europa-Park – Die Dokumentation

Danke für den freundlichen Kommentar zu den Beiträgen über „30 Jahre Europa-Park“. Wer sich dafür interessiert und  die ganze Dokumentation Seite für Seite in chronologisch richtiger Reihenfolge lesen will, der benutze diesen Link:

30 Jahre Europa-Park

Der Link führt zum Teil 1. Am Ende jeder Seite befindet sich ein Link, der auf die jeweils nächste führt, bis hin zu Teil 17.

Viel Spaß beim Lesen… und noch 12 Tage bis zur Saisoneröffnung 2006!

EUROPA-PARK Fantreffen Winter 2005

Am 4. Dezember 2005 war es zum dritten Mal soweit: die Fans des EUROPA-PARK trafen sich in gemütlicher Runde in Rust. Obwohl… okay… „Runde“… bei über 100 Teilnehmern ist das doch ein wenig untertrieben.

Fantreffen im Musical-Theater des Europa-Park. Bild: Thorsten Reimnitz

Das Ereignis wurde zum Anlass genommen, ein Blog zu starten, mit Berichten über solche Treffen und viele Informationen mehr. Den Auftakt bildet daher auch ein Bericht über das Winter-Fantreffen (klick hier!), das Blog selbst findet sich hier!