MEIER: Der beste Brickfilm aller Zeiten! Von Ufos, Aliens und der BILD-Zeitung [Video]

Die meisten, die diese Zeilen lesen, haben vermutlich zu irgendeinem Zeitpunkt ihres Lebens mal mit Lego gespielt – oder tun das noch immer. Im Internet hat sich mittlerweile eine eigene Kultur entwickelt: Trickfilme mit Legosteinen und -figuren, so genannte „Brickfilme“. Aus diesem Genre kommt nun zu uns: „MEIER – Der beste Brickfilm aller Zeiten“ Behauptet zumindest der Macher:

Direkter Link zum Video: http://youtu.be/ciim23B4JSk

Wenn Vogonen Musik machen würden…

Oh zerfrettelter Grunzwanzling, dein Harngedränge ist für mich
Wie Schnatterfleck auf Bienenstich.
Grupp, ich beschwöre dich mein punzig Turteldrom.
Und drängel reifig mich mit krinklen Bindelwördeln
Denn sonst werd ich dich rändern in deine Gobberwarzen
Mit meinem Börgelkranze, wart’s nur ab!

– Per Anhalter durch die Galaxis, Kapitel 7

Laut Douglas Adams ist die vogonische Dichtkunst, deren Beispiel der obige Vers ist, die drittschlechteste Dichtkunst des Universums. Würden Vogonen auch noch Musik machen, würde vermutlich so was ähnliches wie das herauskommen, was ein paar Musiker produziert haben: Sie haben den Text des Liedes „Regulate“ von Warren G durch den Google Translater gejagt und ihn genau so eingesungen. Warnung: Beim Anhören dieses Liedes kann es zu Lachattacken kommen.

Direkter Link zum Video: http://vimeo.com/67004502

The Secret of Monkey Island, Teil 1 [Video]

Nachdem Disney nach der Übernahme von Lucasfilm nun die Softwareschmiede Lucasarts geschlossen hat, wollen wir den Mittwoch heute und in den kommenden Wochen zum „Lucasarts-Gedenktag“ machen. Und wie macht man das am besten? Indem man die großen Hits von Lucasarts feiert. Fangen wir an mit „The Secret of Monkey Island“. Gronkh hat da auf YouTube eine ganze Serie veröffentlicht. Hier kommt Teil 1:

Direkter Link zum Video: http://youtu.be/s59OqCDQxMY